Hundef├╝hrerschein Niedersachsen

Alle Fakten rund um den Sachkundenachweis f├╝r Hunde in Niedersachsen.

Hundef├╝hrerschein Niedersachsen - wir helfen beim Sachkundenachweis Hunde in Niedersachsen.
Hundef├╝hrerschein in Niedersachsen – Kosten, Pr├╝fung, Ausnahmen…

Hundef├╝hrerschein in Niedersachsen: So ist die Rechtslage

Seit Juli 2013 ist Hundef├╝hrerschein oder Sachkundenachweis im Bundesland Niedersachsen Pflicht, und zwar unabh├Ąngig von der Hunderasse und Herkunft des Tieres. Zugleich ist nicht jeder Hundehalter verpflichtet, die Pr├╝fung abzulegen. Wir erkl├Ąren die Rechtslage und gehen auf die Voraussetzungen f├╝r den Erwerb eines Hundef├╝hrerscheins sowie den Inhalt der theoretischen und praktischen Pr├╝fung ein.

Was ist ein Hundef├╝hrerschein in Niedersachsen?  

Das Nieders├Ąchsische Gesetz ├╝ber das Halten von Hunden (NHundG) soll Gefahren f├╝r die ├Âffentliche Sicherheit aufgrund der Haltung von Hunden vorzubeugen. Dieses Gesetz wurde am 26.05.2011 verabschiedet und schreibt den Hundehaltern vor, einen entsprechenden Sachkundenachweis zu erbringen. In dem ┬ž3 des NHundG hei├čt es: ÔÇ×Wer einen Hund h├Ąlt, muss die daf├╝r erforderliche Sachkunde besitzen.ÔÇť

Ein Hundef├╝hrerschein soll nach dem Gedanken des Gesetzgebers als Nachweis f├╝r den Besitz der erforderlichen Sachkunde dienen. Um mit dem Hund in jeder Lebenssituation korrekt umzugehen und das Tier artgerecht zu halten, ben├Âtigt jeder Halter und jede Halterin sowohl theoretisches als auch praktisches Fachwissen.

Aus diesem Grund besteht die Hundef├╝hrerschein-Pr├╝fung aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. In dem theoretischen Teil sind 35 Multiple-Choice-Fragen rund um Hundehaltung zu beantworten, die aus solchen relevanten Bereichen wie Ern├Ąhrung und Gesundheit, Erziehung und Sozialverhalten, Pflege und Rechtslage kommen. Um die Pr├╝fung zu bestehen, m├╝ssen mindestens 80 Prozent der Fragen richtig beantwortet werden.

In dem praktischen Teil haben die Hundehalter zu beweisen, dass Sie ihren Vierbeiner unter Kontrolle haben. Bei dieser Gehorsamkeitspr├╝fung soll der Hund die Grundkommandos wie ÔÇ×Sitz!ÔÇť, ÔÇ×Platz!ÔÇť und ÔÇ×Bleib!ÔÇť sowie den R├╝ckruf sicher beherrschen. Die Pr├╝fung erfolgt in einer Alltagssituation, zum Beispiel in einem Park oder Caf├ę.

Sachkundenachweis Hunde in Niedersachsen

Wichtig zu wissen:

Die theoretische Pr├╝fung ist unbedingt vor dem Anschaffen des Hundes abzulegen. Der praktische Teil der Sachkundenachweis-Pr├╝fung ist im ersten Jahr nach dem Erwerb des Hundes leisten, und zwar, wenn das Tier das Mindestalter von 12 Monaten erreicht hat.

Wer sind die Pr├╝fer und was sind die Kosten?

Die Pr├╝fung f├╝r den Hundef├╝hrerschein nehmen nur zertifizierte Pr├╝fer ab, darunter Hundetrainer und Tier├Ąrzte. In den Veterin├Ąr├Ąmtern, Tierarztpraxen und Hundeschulen vor Ort sind weiterf├╝hrende Informationen und Listen der zugelassenen Pr├╝fer erh├Ąltlich. Es ist nicht m├Âglich, die Hundef├╝hrerschein-Pr├╝fung online von zu Hause aus abzulegen.

F├╝r die Vorbereitung auf die Hundef├╝hrerschein-Pr├╝fung ist kein Besuch von speziellen Kursen erforderlich. Es ist jedoch empfehlenswert, Fachliteratur zu studieren oder sich mit einem Sachkundigen wie Hundetrainer oder langj├Ąhrige Hundehalter intensiv auszutauschen.

Bez├╝glich des Kostenpunkts gibt es Niedersachsen keine einheitliche Regelung, denn die Kosten legen jeweilige Pr├╝fer fest. Es ist mit Ausgaben zwischen 40 und 100 Euro f├╝r die gesamte Pr├╝fung zu rechnen.

F├Ąllt der Hundehalter bei der Pr├╝fung durch, l├Ąsst sich diese beliebig oft wiederholen. Das F├╝hren eines Hundes ohne einen entsprechenden Sachkundenachweis gilt laut dem Nieders├Ąchsischen Hundegesetz als Ordnungswidrigkeit und wird mit Bu├čgeld in H├Âhe von bis zu 250 Euro geahndet.

Wer darf sich zur Pr├╝fung anmelden?

Eine Hundef├╝hrerschein-Pr├╝fung d├╝rfen alle Personen ablegen, die ihren Wohnsitz in Niedersachsen haben und folgende Voraussetzungen erf├╝llen:

  • Die Person ist mindestens 16 Jahre alt
  • Der Hund ist ├Ąlter als 12 Monate
  • Das Tier ist gechippt und geimpft
  • Die Eintragung in das Hunderegister Niedersachsen ist erfolgt
  • F├╝r den Hund ist eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen

Welcher Personenkreis ist zum Erwerb eines Hundef├╝hrerscheins verpflichtet?

Laut dem NHundG sind alle Hundehalter, die ihr Tier nach dem 1. Juli 2011 erstmalig angeschafft haben, verpflichtet, einen Sachkundenachweis zu erbringen. In Klartext bedeutet es wiederum, dass erfahrene Hundehalter keinen Hundef├╝hrerschein ben├Âtigen.

Von der Hundef├╝hrerschein-Pr├╝fung sind Personen befreit, die in den 10 Jahren vor dem Inkrafttreten des Nieders├Ąchsischen Hundegesetzes mindestens 2 Jahre durchgehend einen Hund gehalten haben. Nicht weniger wichtig als die Dauer der Hundehaltung ist die Abwesenheit von Problemen und Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Hundehaltung.

Geriet eine Person wegen Gef├Ąhrdung der ├Âffentlichen Sicherheit oder nicht artgerechter Hundehaltung noch vor dem Inkrafttreten des NHundGs in Konflikt mit dem Gesetz, kann der Hundehalter zum Ablegen der Hundef├╝hrerschein-Pr├╝fung verpflichtet werden.

Der Sachkundenachweis f├╝r Hunde

Wichtig zu wissen:

Einen Hundef├╝hrerschein muss lediglich der Hundehalter oder die Hundehalterin selbst machen und nicht jedes Familienmitglied. Zum Spazierengehen mit dem Familienhund ist also kein Sachkundenachweis erforderlich. Bei einem eventuellen Zwischenfall mit dem Hund haftet indes der rechtm├Ą├čige Hundehalter. Verstirbt der Hundehalter, muss ein anderes Familienmitglied den Sachkundenachweis erbringen, um das Tier halten zu d├╝rfen. Ziehen erwachsene Kinder aus und nehmen den Hund mit, haben diese ebenfalls einen Hundef├╝hrerschein zu machen.

Welche Personen sind von der Hundef├╝hrerschein-Pflicht in Niedersachsen befreit?

Neben den Personen, die bereits vor der Verabschiedung des Nieders├Ąchsischen Hundegesetzes problemlos Hunde gehalten haben, sind weitere Hundehalter vor dem Erbringen eines Sachkundenachweises befreit. Die Regelung betrifft vorwiegend Hundehalter, die bereits eine gleichwertige Pr├╝fung abgelegt haben. Als eine solche gelten folgende Pr├╝fungen:

  • Abschlusspr├╝fung von zertifizierten Tierpflegern in der Fachrichtung Tierheim
  • Bundesweiter, freiwilliger Dog-Owners-Qualification-Test 2.0 bzw. D.O.Q.-Test 2.0, welchen es seit 2007 gibt
  • Hundef├╝hrerschein-Pr├╝fung des Bundesverbandes der Hundeerzieher und Verhaltensberater (BHV) der Stufe 1 oder 2
  • Hundef├╝hrerschein-Pr├╝fung des Bundesverbandes Zertifizierter Hundetrainer (BVZ)
  • Pr├╝fung des Internationalen Berufsverbands der Hundetrainer & Hundeunternehmer (IBH) e.V.
  • Hundef├╝hrerschein-Pr├╝fung des Dachverbands f├╝r Haustierverhaltensberatung in Europa e. V. (DHVE)
  • Brauchbarkeitspr├╝fung f├╝r jagdlich gef├╝hrte Hunde

Weiterhin m├╝ssen Tier├Ąrzte, Blindenhundef├╝hrer und Personen, die mit der Betreuung eines Diensthundes beauftragt sind, keinen Hundef├╝hrerschein in Niedersachsen machen.

Wir bieten Ihnen auf unserer Seite ├ťbungstest zum Ablegen des Hunderf├╝hrerschein in Deutschland an. Wir w├╝nschen Ihnen viel Erfolg und w├╝rden uns sehr freuen, wenn Sie nach der bestandenen Pr├╝fung ein paar nette Worte an uns senden.