Fragebogen 41 – 45 des
Sachkundenachweis fĂŒr Hundehalterinnen und Hundehalter (40/20)

Üben Sie fĂŒr den HundefĂŒhrerschein. Sie können diesen Übungstext so oft durchfĂŒhren, wie Sie möchten. Nutzen Sie zum Üben auch gerne die Karteikarten am Ende dieser Seite. Sie können sich kostenlos anmelden und sehen fĂŒr jeden Sachkundetest Ihre Ergebnisse, so dass Sie mehrmals lernen und sich immer weiter verbessern können. Viel Erfolg!
15 Bewertung(en), 4.7 Sterne im Schnitt
3121

Sachkundenachweis fĂŒr große Hunde (40/20) - Fragebögen 41 - 45

1 / 25

Kategorie: Sozialverhalten

Ein Hund akzeptiert einen Menschen umso eher als Rudelchef, je

2 / 25

Kategorie: Gefahr

Was sind typische „Fehler“ von Kindern bei Begegnungen mit einem Hund?

3 / 25

Kategorie: Haltung, FĂŒtterung, Hygiene

Wie wird Tollwut ĂŒbertragen?

4 / 25

Kategorie: Erziehung

Wie kann man vermeiden, dass der Hund durch Strafen das Vertrauen in seinen Besitzer verliert?

5 / 25

Kategorie: Recht

Wer ist fĂŒr das Entfernen von Hundekot verantwortlich?

6 / 25

Kategorie: Sozialverhalten

Welchen Ausdruck zeigt dieser Hund?

7 / 25

Kategorie: Gefahr

Welche Spiele mit dem Hund sind auch fĂŒr Kinder geeignet?

8 / 25

Kategorie: Erziehung

Nennen Sie Möglichkeiten einen Hund zu belohnen.

9 / 25

Kategorie: Haltung, FĂŒtterung, Hygiene

Die Magendrehung ist eine lebensgefÀhrliche Erkrankung. Kreuzen Sie die passenden Aussagen an.

10 / 25

Kategorie: Recht

Ist es sinnvoll, den Hund mit einem Mikrochip kennzeichnen zu lassen?

11 / 25

Kategorie: Sozialverhalten

Was versteht man unter dem sogenannten „Welpenschutz“?

12 / 25

Kategorie: Haltung, FĂŒtterung, Hygiene

Welche Nachteile kann die Kastration einer HĂŒndin bringen?

13 / 25

Kategorie: Gefahr

Es kommt relativ hÀufig vor, dass Hunde Kinder im Gesicht verletzen. Warum?

14 / 25

Kategorie: Erziehung

Gibt es Strafen, die man als „artgerecht“ bezeichnen kann?

15 / 25

Kategorie: Recht

Warum ist es wichtig, seinen Hund regelmĂ€ĂŸig gegen Tollwut impfen zu lassen?

16 / 25

Kategorie: Sozialverhalten

Welchen Ausdruck zeigt dieser Hund?

17 / 25

Kategorie: Haltung, FĂŒtterung, Hygiene

Was sind typische Symptome einer ScheintrÀchtigkeit?

18 / 25

Kategorie: Gefahr

Wie soll ich mich verhalten, wenn ein fremder Hund auf mich und mein Kind zugestĂŒrmt kommt.

19 / 25

Kategorie: Erziehung

Können im Zusammenhang mit Strafe Probleme auftreten?

20 / 25

Kategorie: Sozialverhalten

Was kann man ĂŒber die „Flegelphase“ sagen?

21 / 25

Kategorie: Recht

Wenn im Mietvertrag kein Hinweis zu finden ist, ob Tierhaltung erlaubt ist, darf man sich dann einen Hund anschaffen?

22 / 25

Kategorie: Haltung, FĂŒtterung, Hygiene

Wie oft muss ein grundimmunisierter Hund gegen Tollwut geimpft werden?

23 / 25

Kategorie: Gefahr

Wie sollen sich Kinder verhalten, wenn sie einem fremden Hund begegnen.

24 / 25

Kategorie: Erziehung

Wie lernt ein Hund am besten alleine zu Hause zu bleiben.

25 / 25

Kategorie: Recht

Darf man seinen Hund neben dem PKW herlaufen lassen?

Herzlichen GlĂŒckwunsch, Sie haben den Test erfolgreich beendet.
Um in die Topliste eingetragen zu werden, fĂŒllen Sie bitte das folgende kurze Formular aus:

Dein Ergebnis:

Die durchschnittliche Punktezahl: 85%

0%

Bitte bewerten Sie diese Übungseinheit!

Statistiken:

TĂ€gliche Anzahl Nutzer:

Ihre tÀglichen Versuche:

You must log in to see your results.

Ihre Ergebnisse im Detail:

You must log in to see your results.

Die besten Sachkunde-Ergebnisse der letzten 30 Tage:

Du mußt dich einloggen um deine Ergebnisse angezeigt zu bekommen.

Üben Sie fĂŒr diesen Sachkundetest mit unseren digitalen Karteikarten:

Ein Hund akzeptiert einen Menschen umso eher als Rudelchef, je

souverÀner er auftritt., konsequenter er Aufmerksamkeit erheischendes Verhalten des Hundes ignoriert.

Was sind typische „Fehler“ von Kindern bei Begegnungen mit einem Hund?

Dem Hund direkt in die Augen starren., Die Arme hochreissen, schreien oder wegrennen., Den Hund ĂŒber den Kopf streicheln.

Wie kann man vermeiden, dass der Hund durch Strafen das Vertrauen in seinen Besitzer verliert?

Wenn man Ignorieren als Methode anwendet., Bei einer indirekten Strafe, wie z.B. mit der Wasserpistole zu spritzen, wenn man dabei nicht gleichzeitig schimpft.

Wie wird Tollwut ĂŒbertragen?

Wenn Speichel eines tollwuterkrankten Tieres in die Blutbahn kommt, z.B. durch einen Biß.

Wer ist fĂŒr das Entfernen von Hundekot verantwortlich?

Der Halter.

Welchen Ausdruck zeigt dieser Hund?

Der Hund zeigt eine Spielaufforderung.

Welche Spiele mit dem Hund sind auch fĂŒr Kinder geeignet?

Ballspiele., FĂ€hrtensuchspiele.

Nennen Sie Möglichkeiten einen Hund zu belohnen.

Mit FutterhÀppchen., Mit Spielzeug bzw. einem Spiel.

Die Magendrehung ist eine lebensgefÀhrliche Erkrankung. Kreuzen Sie die passenden Aussagen an.

Eine Magendrehung tritt hauptsĂ€chlich bei großen Hunderassen auf., Hunde sollen direkt nach dem Fressen eine Ruhepause einhalten., Hunde sollen mehrere kleinere Portionen am Tag fressen.

Ist es sinnvoll, den Hund mit einem Mikrochip kennzeichnen zu lassen?

Ja, per Mikrochip kann der Hund immer sicher seinem Besitzer zugeordnet werden. Er ist unverwechselbar und nicht zu fÀlschen., Ja. Die Daten eines Mikrochips, der nach den Iso-Richtlinien gefertigt ist, sind auch im Ausland lesbar., Der Aufwand, den Hund mit einem Mikrochip zu kennzeichnen ist geringer als beim TÀtowieren, weil die Narkose entfÀllt.

Was versteht man unter dem sogenannten „Welpenschutz“?

Es gibt keinen „Welpenschutz“. Den Welpen „schĂŒtzt“ angemessenes, d.h. unterwĂŒrfiges und beschwichtigendes Verhalten.

Welche Nachteile kann die Kastration einer HĂŒndin bringen?

FellverĂ€nderungen können auftreten., Ein kleiner Prozentsatz der kastrierten HĂŒndinnen wird inkontinent.

Es kommt relativ hÀufig vor, dass Hunde Kinder im Gesicht verletzen. Warum?

Das Gesicht des Kindes ist in Schnauzenhöhe., Kinder umarmen Hunde gerne und geben ihnen KĂŒsse. Einigen Hunden ist diese NĂ€he zu viel und sie versuchen sich durch Schnappen aus der Situation zu befreien.

Gibt es Strafen, die man als „artgerecht“ bezeichnen kann?

Ja, Ignorieren, wenn es die Situation zulÀsst.

Warum ist es wichtig, seinen Hund regelmĂ€ĂŸig gegen Tollwut impfen zu lassen?

Tollwut ist eine Infektionskrankheit, mit der sich auch Menschen infizieren können., Tollwutgeimpfte Hunde stehen gesetzlich besser da als ungeimpfte.

Welchen Ausdruck zeigt dieser Hund?

Der Hund droht unsicher und ist erregt.

Was sind typische Symptome einer ScheintrÀchtigkeit?

Anschwellen des GesĂ€uges und Milchausfluss., Lustlosigkeit und gelegentlich eine stĂ€rkere Tendenz zu gereiztem oder aggressivem Verhalten., Spielzeug umhertragen und behĂŒten.

Wie soll ich mich verhalten, wenn ein fremder Hund auf mich und mein Kind zugestĂŒrmt kommt.

Ich bleibe ganz ruhig und stelle mich zwischen Hund und Kind.

Können im Zusammenhang mit Strafe Probleme auftreten?

Ja, der Hund kann Angst vor dem HundefĂŒhrer bekommen., Ja, der Hund kann aggressiv werden, wenn er sich bedroht fĂŒhlt oder Schmerzen empfindet., Ja. Wenn man im falschen Moment bestraft, kann der Hund die Verbindung zwischen Strafe und unerwĂŒnschtem Verhalten nicht herstellen.

Wenn im Mietvertrag kein Hinweis zu finden ist, ob Tierhaltung erlaubt ist, darf man sich dann einen Hund anschaffen?

Ja, ansonsten mĂŒsste ein Haltungsverbot extra erwĂ€hnt werden.

Was kann man ĂŒber die „Flegelphase“ sagen?

Als Flegelalter oder Flegelphase wird die PubertĂ€tsphase bezeichnet., Die Flegelphase kann schon ab dem 5. Monat einsetzen., WĂ€hrend der Flegelphase sind Hunde hĂ€ufig aufmĂŒpfiger und gehorchen nicht mehr so gut.

Wie oft muss ein grundimmunisierter Hund gegen Tollwut geimpft werden?

Alle 36 Monate.

Wie sollen sich Kinder verhalten, wenn sie einem fremden Hund begegnen.

Normal weitergehen ohne den Hund anzusehen bzw. anzusprechen., Den Halter fragen, ob sie sich dem Hund nĂ€hern dĂŒrfen.

Wie lernt ein Hund am besten alleine zu Hause zu bleiben.

Im Idealfall beginnt man mit dem Training fĂŒr das Alleinebleiben schon in Welpentagen., Man sollte den Hund schrittweise an die Situation gewöhnen.

Darf man seinen Hund neben dem PKW herlaufen lassen?

Nein, das ist laut Straßenverkehrsordnung verboten.

Video, das einen Hund mit Juckreiz zeigt.

Dein Liebling könnte betroffen sein â€Š

Dein Hund hat starken Juckreiz, leckt sich stĂ€ndig die Pfoten und hat TrĂ€nenrĂŒckstĂ€nde?

Diese Symptome sind ein Anzeichen fĂŒr eine EntzĂŒndung im Darm und Du solltest frĂŒhzeitig handeln. Genau dafĂŒr haben wir die Happy Bellyℱ Verdauungs-Snacks entwickelt:

✅ UnterstĂŒtzt die Verdauung
✅ Stabilisiert die Darmflora
✅ Verfestigt den Output
✅ StĂ€rkt das Immunsystem

Lass deinen Hund nicht lĂ€nger leiden! FĂŒttere einfach ein paar Snacks tĂ€glich (Tabelle auf unserer Webseite) und fördere die Verdauung deines Lieblings. đŸ¶đŸ€Ž